Nur zur Erinnerung …

der Termin bezüglich Teilnahmemeldung an der Qualifikation Konzertwertung für die „Deutsche Meisterschaft für Spielleutevereine“ der BDMV 2016 in Rastede. Die Teilnahmemeldung ist bis zum 01.04.2015 schriftlich an den Stellvertretenden Bundesmusikdirektor Spielleute der BDMV Hans Jörg Laurisch zu richten. Für den Marsch-, Marschparade- oder Show-Wettbewerb ist keine Qualifikation erforderlich. Da der Bundesmusikdirektor Spielleute der BDMV Ralf Subat und der Verantwortliche für diese Wettbewerbe Hans-Dieter Buschau auch als Wertungsrichter vor Ort sind besteht die Möglichkeit das Interesse an einer Teilnahme praktisch zu präsentieren.

Bei der kommenden Deutschen Meisterschaft wird auch zu den Bedingungen des „One World Adjudi-cation System“ gewertet. Diese sind auf der Homegape der „Fanfaronade“, unter www.mtb-fanfaronade.de, Link „Ausschreibung“ veröffentlicht. Die „Quali“ ist eingebunden in das 5. „Brandenburger Spielleute-Musik open air“. Die Ausschreibung und das Meldeformular kann auf der Homepage der Märkischen/Berliner Turnermusiker unter www.tumubb.de abgerufen werden.

 

Ebenfalls beim „Brandenburger Spielleute open air“ bietet der Landesmusikrat Brandenburg speziell für die Spielleute, im Rahmen des 7. Landesmusikwettbewerbes, eine Bewertung ihrer Präsentation ohne zusätzliche Verpflichtungen und Kosten, mit anschließender Fachberatung, an. Damit entfällt für die interessierten Spielleutevereine der Termin 20./21. Juni in Cottbus und so eine Doppelbelastung. Fällig ist aber die formlose Mitteilung auch zum 01.04.2015 an Dieter Frackowiak oder Leo Ertel.

 

Zum gleichen Termin bitten wir die separat angeschriebenen Klangkörper für das „5. Brandenburger Spielleute-Musik open air“ ihre Teilnahme formlos an Dieter Frackowiak Tel. 03341 / 499839, Mail dieterfrackowiak@gmx.de, oder an Leo Ertel Tel. 03341 / 308006 mitzuteilen. Von Interesse für dort dürfte auch sein, das gleich zwei polnische Blasorchester bezüglich Teilnahme interessiert sind.

Darüber hinaus gibt es für drei interessierte Klangkörper zusätzlich die Möglichkeit vor Ort im Fest-umzug des „Brandenburger Dorf- und Erntefestes“ für ein Salär mitzuwirken. Zeitlich lässt sich das gut koordinieren.

Allgemeine Infos gibt es auch auf der Homepage des MAFZ Paaren unter www.mafz.de. Hier unter dem Link „Mit Pauken und Trompeten I“. Warum I.? Am Folgetag findet die „II“ mit Blasorchestern, veranstaltet vom Landesblasmusikverband Brandenburg statt. Hier sind Spielleutevereine auch gern gesehene Gäste, allerdings mit anderen Konditionen.