Von Kapazitätsgrenzen und Startschüssen – Die Mitgliederversammlung 2015

Die Kapazitätsgrenze des Seminarraumes der SG Fanfarenzug Potsdam, in dem am vergangenen Samstag, den 28. November die siebente Mitgliederversammlung des Technischen Komitees Musik und Spielmannswesen des MTB und BTFB stattfand, war keinesfalls erreicht. Von unseren zahlreichen Mitgliedsvereinen haben nur sieben an der Tagung des höchsten Gremiums im TK teilgenommen. Wenige Vereine haben sich entschuldigt, der Großteil fehlte unentschuldigt. Umso erfreulicher, dass alle Teilnehmer von sich sagen können, einen Startschuss für eine neue Arbeitsweise im TK MSW gesetzt zu haben.

Weiterlesen

Landesmeisterschaften in der BUGA-Stadt

Am Ende wurde der Staffelstab nach Hirschfeld übergeben. V.l.n.r.: Hanna Stange, Steffen Opitz, Claudia Blankenhorn.Brandenburg an der Havel war am Samstag Mekka der Spielleute

Von überall kamen sie her: aus der Lausitz, aus dem Speckgürtel und aus der Bundeshauptstadt – die Turnermusiker Brandenburgs und Berlins kämpften beim Ersten Festival der Klänge am 11. Juli um den Landesmeistertitel.

In vier Divisionen haben sich 10 Vereine sportlich fair gemessen und den Besten ermittelt. Weiterlesen

Entscheidende Termine festgelegt

Am 26. April 2015 führte das TK MSW seine zweite planmäßige Beratung für 2015 im Trainingszentrum des Berliner Fanfarenzuges durch. Dabei ging es vor allem um Aus- und Fortbildungsmaßnahmen und den Vorbereitungsstand der 25. Fanfaronade in Strausberg am 06. Juni und des Festivals der Klänge am 11. Juli in Brandenburg a. d. H. Die Vereine erhalten in Kürze eine Übersicht mit allen Maßnahmen, die für sie wichtig und interessant sind. Im Folgenden sollen lediglich die wichtigsten Beschlüsse thematisiert werden.

Der 6. LandesWorkShop (LWS) wird entgegen den Vorgängerveranstaltungen nur musikalischer Natur sein. Dies soll allen Vereinsmitgliedern ermöglichen, sich musikalisch fortzubilden. Der LWS soll in diesem Jahr am 17. und 18. Oktober in Großräschen stattfinden. Erneut erwarten die Teilnehmer aufschlussreiche und praxisorientierte Seminare, die an die Wünsche der Mitgliedsvereine der diesjährigen Mitgliederversammlung angepasst wurden. Diese werden sein: Marsch, Bläser (Anfänger und Fortgeschrittene), Signalhorn, Spielmannsflöte, Dirigieren, Stabführung, Rhythmus (Anfänger und Fortgeschrittene) und Hochtrommel. Nähere Informationen erhalten die Vereine mit der Ausschreibung.

Weiterhin ist für das Frühjahr 2016 ein pädagogisch-organisatorischer Workshop geplant, der die Teilnehmer über sämtliche Fragen des Vereinslebens außerhalb des Musizierens informiert. Der Termin dafür ist der 12. und 13. März im KIEZ Frauensee. Folgende Seminare erwarten die Teilnehmer – auch orientiert an die Ergebnisse der letzten Mitgliederversammlung: „Finanzen kompakt“ mit Informationen rund um Finanzrecht, GEMA und Fördermittelbeschaffung, „Marketing und Kommunikation“ mit den wichtigsten Fakten zu interner und externer Kommunikation, Pressearbeit, Gestaltung von Internetseiten, Facebook-Seiten und Newslettern sowie „Nachwuchs“, ein Erfahrungsaustausch zum Thema Nachwuchsgewinnung.

Beim LandesJugendWorkShop (LJWS), der zur gleichen Zeit am gleichen Ort geplant ist, sollen die Seminare Flöte, Rhythmus, Stab und Fanfare für die Nachwuchsspielleute aller Genres angeboten werden. Die detaillierte Planung dafür läuft ebenfalls in naher Zukunft an.

Desweiteren wurde die auf der Mitgliederversammlung beschlossene Einführung der Lizenzstufe Übungsleiter Musik diskutiert. Zur Umsetzung dieser Maßnahme werden im Herbst 2015 sowie Frühjahr und Herbst 2016 drei Lehrgänge mit Prüfung stattfinden. Der erste Lehrgang, der sich mit den Inhalten von D1 beschäftigt, wird  am 12. und 13. September in Hirschfeld stattfinden, die Prüfung am 26. und 27. September. Der Ort dafür wird den Teilnehmerzahlen und der Herkunft der Teilnehmer angepasst. Der Lehrgang mit den Inhalten von D2 wird am 13. und 14. Februar 2016 stattfinden, die Prüfung dazu am 27. und 28. Februar – der Ort wird ebenfalls noch bestimmt. Der Termin für das verpflichtende Praxisseminar im Herbst 2016 wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Der nächste festgelegte Termin ist der 28. November 2015, an dem die Mitgliederversammlung für dieses Jahr in Potsdam stattfinden wird. Nähere Informationen dazu gehen den Vereinen zeitnah zu.

Neben der Aus- und Fortbildung waren auch die Meisterschaften in diesem Jahr Tagesordnungspunkt der Beratung. Die beiden durch das TK MSW organisieren Wettbewerbe befinden sich in hervorragender Vorbereitung, wobei vor allem die Zusammenarbeit zwischen Ausrichterverein, -stadt und TK MSW ausgezeichnet verläuft, so  der TK-Vorsitzende Steffen Opitz. Der Meldeschluss für das Festival der Klänge ist der 30. April und unbedingt einzuhalten.

Zum Ende der Beratung wurde Jonas Roch nach einjähriger Tätigkeit als Beisitzer in das TK als amtierender Verantwortlicher für Kommunikation und Medien kooptiert. Wir bedanken uns für die jahrelange Arbeit von Dieter Frackowiak im Bereich Musik und Spielmannswesem und bedauern sein Ausscheiden aus dem TK MSW.

Startreihenfolge für die 25. Fanfaronade ausgelost

Am 18. April 2015 um 9:30 Uhr wurde im Jugendsporthaus des Fanfarenzuges Strausberg e. V. die Startreihenfolge für die 25. Fanfaronade am 6. Juni 2015 in der EnergieArena in Strausberg ausgelost. Die Bürgermeisterin von Strausberg, Frau Elke Stadler zog hierfür nacheinander Überraschungseier mit den Namen der Vereine, die dann in der entsprechenden Reihenfolge zur Fanfaronade starten werden. Die Startreihenfolge sieht wie folgt aus:

Offene Klasse Marsch
Groitzscher Spielleute

Marsch 2. Division
Ostseefanfaren Sellin
Fanfarenzug Friedland
Fanfarenzug Neustrelitz
Juniorband des Fanfarenzuges Strausberg
Fanfarenzug Greiz
Fanfarenzug Neubrandenburg
Fanfarenzug Ludwigslust

Marsch 1. Division
Fanfarenzug Berlin
Fanfarenzug Strausberg
Fanfarenzug Dresden
Fanfarenzug Großräschen
Fanfarenzug Potsdam

Show 2. Division
Fanfarenzug Neustrelitz
Juniorband Fanfarenzug Strausberg
Fanfarenzug Neubrandenburg
Fanfarenzug Greiz

Show 1. Division
Fanfarenzug Dresden
Fanfarenzug Großräschen
Fanfarenzug Potsdam
Fanfarenzug Strausberg
Berliner Fanfarenzug

Das gemeinsame Spiel zur Siegerehrung geht an die Stabführer aus Strausberg, Neubrandenburg, Groitzsch und Berlin.

Katja Fischer (FZ Strausberg)

Steffen Opitz, Elke Stadeler und Lydia Leu bei der Auslosung.

IMG_0871

Zwischen Traditionspflege und modernen Ansprüchen

Das 1. Festival der Klänge der Turnermusiker in Brandenburg und Berlin

Am 11. Juli 2015 findet die offene Landesmeisterschaft der Brandenburger und Berliner Turnermusiker als „Festival der Klänge“, organisiert durch das Technische Komitee Musik und Spielmannswesen (TK MSW) des Märkischen Turnerbundes Brandenburg (MTB) e.V. und Berliner Turn- und Freizeitsport-Bundes (BTFB) e.V., in Brandenburg an der Havel statt. Mit einem neuen Wertungssystem, anderem Wettkampfaufbau und einem realen Bedingungen angepassten Wettkampfplatz möchte das TK MSW ein Zeichen in Richtung Moderne setzen uns die Mitgliedsvereine des MTB/BTFB genauso zu diesem Wettbewerb einladen, wie Vereine anderer Verbände aus Brandenburg und Berlin.

Offen für alle
Das Festival der Klänge gliedert sich in die Landesmeisterschaft und den Entertainmentpokal auf. Teilnahmeberechtigt zur Landesmeisterschaft sind Spielmanns- und Naturtonfanfarenzüge sowie Schalmeienkapellen und -orchester und die Juniorbands dieser Genres. Für den Entertainmentpokal sind hingegen alle Musikvereine, gleich welcher Instrumentierung, qualifiziert (z.B. Drumlines, Blaskapellen, Dudelsackensembles,…). Für beide Kategorien wird zur Bewertung das One World Adjudication System verwendet, das sich bereits bei der Fanfaronade des MTB und anderen hochkarätigen Veranstaltungen bewährt hat.

Spielleutetreffen und Leistungsvergleich
Schon lange gibt es in den Vereinen den Wunsch, sich im Wettbewerb gemeinsam zu messen, um die entsprechende Anerkennung für die intensiven Bemühungen im ständigen Trainingsbetrieb zu erhalten. Jede Menge Fleiß und Arbeit stehen in der Vorbereitung auf dem Programm.
Neben dem Leistungsvergleich und der damit verbundenen Leistungs- und Niveausteigerung der einzelnen Vereine hat sich dieser Wettbewerb aber noch eine weitere Zielprämisse gesetzt. Die Landesmeisterschaft soll auch ein soziales Ereignis sein, bei dem Musiker sich alljährlich wiedersehen und Musikbegeisterte einander kennenlernen. Daher steht das Festival der Klänge unter dem Motto „Musik für Freunde“. Freunde sind natürlich die Musiker untereinander, aber auch das Publikum soll aktiv in das Programm einbezogen werden. Dieser Höhepunkt im gesellschaftlichen Leben der Spielleute wird natürlich auch von Eltern, Bekannten und Verwandten der Aktiven begleitet. Besonders für Jugendliche wird es hier möglich, Freunde zu finden und Kontakte außerhalb von sozialen Netzwerken zu knüpfen.

Besondere Beachtung erfahren Juniorbands
Gerade im Nachwuchsbereich ist es wichtig, den Vereinen die Möglichkeit des Leistungsvergleiches zu bieten. Dies fördert das intensive und qualitativ hochwertige Training in den Vereinen. Den Kindern und Jugendlichen wird dadurch ein Ansporn geboten, ihre Fähigkeiten auf das bestmögliche Niveau zu steigern und schließlich damit beim Wettbewerb die Juroren zu überzeugen. Dies fördert nicht nur das musikalische Niveau im Team, mit dem die Jugendlichen musizieren, sondern auch wichtige Sozialkompetenzen. Die jungen Musiker lernen im Freizeitbereich, dass es sich lohnt, für Ziele hart und intensiv zu trainieren. Auch das Durchhaltevermögen wird geschult und die Kinder und Jugendlichen erkennen, dass ein kontinuierliches Lernen am Ende belohnt wird. Damit leisten wir als Fachverband einen nicht zu unterschätzenden Beitrag in der Persönlichkeitsentwicklung der Kinder und Jugendlichen.

Enge Zusammenarbeit mit der Havelstadt ihrem Spielmannszug
Seit sich die Oberbürgermeisterin von Brandenburg an der Havel, Frau Dr. Dietlind Tiemann, dafür einsetzte, dieses Event aufgrund seiner Neuartigkeit und sportlich fairen Idee in ihre Stadt zu holen, arbeitet das TK MSW des MTB/BTFB intensiv mit der Stadtverwaltung, dem Spielmannszug FTV Stahl Brandenburg e.V. und anderen Institutionen zusammen. Dadurch soll ein reibungsloser und erfolgreicher Ablauf des Wettbewerbs garantiert werden.
Vereine, die sich für eine Teilnahme am Festival der Klänge am 11. Juli 2015 interessieren, können sich bei Steffen Opitz, dem Vorsitzenden des TK MSW des MTB/BTFB, unter steffen.opitz@tumubb.de informieren und zum Wettbewerb anmelden.

Weitere Informationen unter
www.tumubb.de
www.facebook.com/turnermusikerbb